Cranio-Sacrale-Körperarbeit

Cranio-Sacrale-Körperarbeit

Die Cranio-Sacrale-Körperarbeit ist eine sehr sanfte manuelle Therapie, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat.

Zwischen Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) befindet sich das Craniale System. In dieser Verbindung zirkuliert der Liquor (Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit), welcher unser Nervensystem ernährt und schützt.

Dieses Flüssigkeitsystem verfügt über einen eigenen Rhythmus (W. G. Sutherland beschreibt ihn als den „Atem des Lebens“). Dieser Rhythmus, welcher sich im ganzen Körper, bis in jede Zelle überträgt, wird durch ein Schwingen oder Pulsieren für den Behandler überall spürbar.

Durch verschiedene Umstände (Krankheit, Stress, emotionale oder körperliche Traumen ...) kann dieser Rhythmus gestört werden, aus dem Gleichgewicht kommen.

Der Patient erhält die Behandlung auf einer Massagebank in bequemer Kleidung.

Durch sanfte, leichte Berührung, manchmal auch leichtem Druck oder minimalem Zug gehe ich auf das Spannungsmuster ein. Dieser Berührungsimpuls wird an das Zentrale Nervensystem vermittelt. Hierheraus setzt sich der Körper mit seinen Blockaden und Spannungen auseinander und versucht einen Weg zu kreieren, um diese zu lösen. Sein eigenes System hat diesen Lösungsweg erschaffen und nicht das Konzept des Behandlers. Denn nur der eigene innere Arzt weiß genau, wie Heilung möglich ist und dieser wohnt jedem von uns inne…

„[…] Die Heilungskräfte, durch welche die Veränderungen ans Licht kommen, liegen jedoch immer im Patienten selbst. Erst wenn der Osteopath sich in den Hintergrund stellt […] kann er die beeindruckenden Veränderungen in seinem Patienten wahrnehmen, die alles übertreffen, was er jemals erlebt hat.“ (Viola Fryman)

Kosten:

Dauer der Behandlung ca. 60 Minuten
Preis pro Behandlung 
60 € ( mit Erstgespräch 80 € )                                                   Patienten, die zu einem vereinbarten Termin ohne vorherige Absage (mindestens zwei Werktage vorher) nicht erscheinen, wird eine Ausfallgebühr von 60,00 € berechnet.                                                                                                                        Rechtsgrundlage ist hierfür der §615 BGB.

Indikationen:

  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Schwindel , Tinnitus
  • Sinusitis
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Chronische Bronchitis, Asthma, Allergie
  • Verdauungsbeschwerden, Verdauungsstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Bandscheibenvorfall
  • nach Unfall ( Schleudertrauma, Sturz,- und Stauchtrauma) und Operationen
  • körperliche und emotionale Traumen
  • chronische Müdigkeit, Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen, Burnout
  • Rheuma , Arthritis
  • begleitend in der Schwangerschaft
  • Schreikinder
  • nach schwierigen Geburten für Mutter und Kind
  • Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten, Legasthenie

Kommentare sind deaktiviert